Windlichter ganz einfach selbst gestalten

Gestalte Dein persönliches Windlicht!
Gestalte Dein persönliches Windlicht!
Meine Kinder lieben saure Gurken. Und so kaufe ich nun ständig diese riesigen Einweggläser. Meine Kinder futtern sie leer und dann geht´s auf zum Glascontainer.
Und meine Kinder sammeln immer und überall Stöcke und Zweige. Große, kleine, runde, flache… eben einfach alle.
Und ich? Ich liebe den Sommer, die Sonne, das Meer und natürlich den Urlaub. Und letzteres liegt noch in weiter Ferne.
Doch gestern dann kam mir eine Idee: Ich bastel mir einfach ein schönes Windlicht, das mich an Urlaub, Sonne und Meer erinnert und all die gesammelten Stöcke meiner Kinder sinnvoll verwertet…

Zweige, Muscheln, Einwegglas – Wir zaubern ein Windlicht

Windlichter kann man in den unterschiedlichsten Varianten basteln. Einweggläser oder Weckgläser sind dafür bestens geeignet. Ich hab euch mal meine Zubehörliste zusammengetragen, um ein schönes Urlaubs- Windlicht zu zaubern:

  • ein Einweg- Gurkenglas oder Einweckglas: Große Honiggläser mit Deckel sehen auch schön aus.
  • jede Menge kleine Stöcke und Zweige: Sie können gerade oder krumm sein. Hauptsache es gefällt euch.
  • kleine Muscheln oder Steinchen: Das sind ideale Urlaubsstimmungsmacher!
  • etwas Sand: Das kann Sand aus dem Urlaub sein, aus dem Buddelkasten oder Vogelsand.
  • ein großes Teelicht: für das richtige Licht.
  • Heißklebepistole: Damit klebt ihr alles am Glas fest. Denk auch an Ersatzstifte.
  • Gartenschere: Damit könnt ihr ggf. die Stöcke noch kürzen oder schöner zurecht schneiden.
  • eine feste Unterlage: Ich nehme ein ausrangiertes Platzdeckchen oder eine Wachstuch-Tischdecke. Für den Heißkleber nehme ich einen ausgedienten Teller.
  • etwas Zeit und Geduld: Die solltet ihr schon haben, damit ihr ein schöne Ergebnis bekommt.

Windlicht basteln – Los geht´s!

  1. Zuerst müsst ihr das Glas auswaschen und von den Etiketten befreien und abtrocknen.
  2. Legt euch alles Zubehör auf den Tisch und stellt den Heißkleber an
    Verwende Heisskleber, denn er kühlt schnell aus und hält gut.
    Verwende Heisskleber, denn er kühlt schnell aus und hält gut.

    Wichtig: Wenn Du mit Deinem Kind basteln möchtest, achte auf den Heißkleber und helfe Deinem Kind. Achtung Verbrennungsgefahr! 

  3. Beginne nun mit dem Bekleben, indem Du Heißkleber auf einen Stock machst und dann auf das Glas drückst. Halte es kurz bis der Kleber etwas fest geworden ist.
    kleine Zweige sehen dekorativ aus auf Windlichtern
    kleine Zweige sehen dekorativ aus auf Windlichtern
  4. Dann kommt der nächste Stock oder Zweig. Das Ganze wiederholst Du so lange bis das Glas für Dich so fertig ist wie Du es haben möchtest. 

    Klebe so wie Du es magst. Es soll Dir gefallen!
    Klebe so wie Du es magst. Es soll Dir gefallen!
  5. Wichtig: Achte darauf, dass die Zweige nicht zu sehr über die Glasöffnung stehen, damit sie sich später nicht entzünden können.

  6. Nun kannst Du noch mit Muscheln oder kleinen Steinen das Glas verzieren. Dazu gebe am besten Heißkleber in die Muschel und drücke sie vorsichtig auf die Zweige.
  7. Muscheln sind leicht und geben dem Ganzen mehr Urlaubsgefühl.
    Muscheln sind leicht und geben dem Ganzen mehr Urlaubsgefühl.
  8. Fülle etwas Sand in das Glas hinein. Das sorgt nicht nur optisch für einen Hingucker, sondern hilft Dir dabei, dass das Teelicht nicht zu tief im Glas liegt und verrutscht. 
    Mit Sand hast Du noch mehr Urlaubsfeeling!
    Mit Sand hast Du noch mehr Urlaubsfeeling!

    kleiner Tipp: Sand in Windlichtern hat noch einen weiteren Pluspunkt – Läuft Kerzenwachs aus, bleibt es im Sand hängen. Ihr könnt nach dem Erkalten ganz einfach das Wachs entnehmen. Das Glas hingegen bleibt am Boden sauber.

Fertig ist Dein persönliches Urlaubs-Windlicht!

Das ist übrigens auch ein ideales Geschenk für Freunde oder Großeltern!

Viel Spaß und Freude wünsche ich euch beim Nachbasteln 🙂

Eure Anne

P.S. Wenn ihr ganz viele Windlichter oder Laternen beklebt, könnt ihr für ein sommerliches Gartenfest einen tollen, beleuchteten Weg gestalten!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Windlichter ganz einfach selbst gestalten“

  1. Hallo, die klebepistolen gibts inzwischen von vielen Herstellern mit Akku. Im Vergleich sind die einfach zeitgemäßer Kein lästiges Kabel mehr und der Akku reicht wohl auch ewig. Gruß Thorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.