So findest du den perfekten Schulranzen!

Werbung
SchulanfangDein Kind kommt bald in die Schule und Du musst Dich jetzt mit dem Thema Schulranzen auseinander setzen? Herzlich Willkommen in der Phase der Schulvorbereitung! Tröste Dich, so wie Dir geht es vielen tausend Müttern und Vätern auch. Und auch wir hatten dieses Thema schon einmal durch. Damals ließen wir uns von den Farben und günstigen Preisen mitreißen, doch heute kann ich sagen, dass das nicht die alleinigen Kriterien sind. Jetzt soll ein neuer Schulranzen her.

Welcher Schulranzen ist der Richtige?

Nach langem Suchen haben wir uns für einen Schulrucksack der Firma Ergobag entschieden. Und ihr fragt jetzt sicherlich nach dem „Warum“. Wir haben viele Kriterien überprüft und verglichen. Im Endergebnis war der Schulrucksack von Ergobag am Besten für uns geeignet. Doche welche Kriterien sind für die richtige Wahl eines Schulranzens zu beachten?

So findest Du den richtigen Schulranzen für Dein Kind!

Es gibt so viele Schulranzen und Schulrucksäcke am Markt, dass wir Eltern regelrecht überfordert werden mit der Aufgabe, den besten für unser Kind herauszufinden. Aber es gibt einige Punkte, die man sich im Vorfeld notieren kann, um die Suche einzugrenzen:

  • Schultaschen und ihr Gewicht
  • Schulranzen – Größe
  • Schulranzen Innenaufteilung
  • Tragezeit von Schulranzen
  • Sicherheitsaspekte bei Schulranzen
  • Material bei Schulranzen
  • Ergonomie beim Schulranzen

Alle diese Punkte habe ich für euch mal näher betrachtet:

Wie schwer darf ein Schulranzen sein?

Als kleine Hilfe gilt: Das Gewicht eines gefüllten Schulranzens sollte nicht höher sein als 10 % des Gewichts Deines Kindes. Das ist schwer hinzubekommen, denn die Schulranzen haben schon oft ein hohes Leergewicht. Deshalb unbedingt auf das Eigengewicht des Schulranzens achten!

Mit 1100 Gramm zählt der Ergobag zu den Leichten Ranzen
Mit 1100 Gramm zählt der Ergobag zu den leichten Ranzen

Wir haben uns für einen Ergobag entschieden, weil unser Kind sehr leicht ist. Damit auch alles getragen werden kann, war es uns wichtig, dass der Schulranzen ebenfalls ein geringes Gewicht hat. Der Ergobag ist ein wahres Leichtgewicht. Wiegt er doch gerade mal 1100 Gramm!


Wie groß soll der Schulranzen sein?

Ihr solltet daran denken, dass Dinge wie Federtasche, Schlampermäppchen, Hefte, Bücher, Hefter, Essen und Trinken Platz in der Schultasche finden sollten. Wenn ihr euch also einen Schulranzen ausgeguckt habt, solltet ihr zunächst prüfen, ob all diese Dinge darin genügend Platz finden.

Viel Platz in einem schmalen Rucksack!
Viel Platz in einem schmalen Rucksack!

Der Ergobag hat für all diese Dinge ausreichend Platz. Und das Schöne ist, dass eine gefüllte Federtasche, ein Schlampermäppchen, eine stabile Heftebox und ein Sportrucksack schon im Lieferumfang enthalten sind. Auch ein Klettiset ist schon dabei. Das macht den Ranzen gleich individueller.


Wie soll der Schulranzen innen aufgeteilt sein?

Es ist empfehlenswert, wenn ein Schulranzen mehrere Fächer hat. So könnt ihr Bücher und Hefte besser einpacken. Auch ein separater Platz für die Trinkflasche und die Brotdose sollte vorhanden sein. Im Idealfall ist dieser Platz noch wasserabweisend, denn es kommt immer mal vor, dass etwas ausläuft. Ein zusätzliches Fach für Schlüssel, Taschentücher, Kleinkram ist ebenfalls sinnvoll.

So viel Platz in einem tollen Schulrucksack!
So viel Platz in einem tollen Schulrucksack!

Der Ergobag hat im Hauptteil drei große Fächer, wobei ein Fach in 2 umgewandelt wird, wenn man die Heftebox einfügt. Die Heftebox ist total praktisch, da die Hefte nicht verknickt werden und nicht alles durcheinander fliegt. Mann kann die Box komplett rausnehmen. Dann gibt es noch ein praktisches Reißverschlussfach für Schlüssel, Geldbeutel usw. Außen vorne gibt es ein großes Fach für Snackbox und Trinkflasche. Und seitlich gibt es noch 2 Reißverschlussfächer, die mein Kind „Geheimfach“ nennt, weil sie kaum sichtbar sind 😉


Welches Material ist bei Schulranzen zu empfehlen?

Ganz klar: Schulranzen sollten aus einem leichten Material und wasserabweisend sein. Ein zusätzliches Regencape kann den Inhalt des Ranzens noch etwas mehr schützen? Außerdem sollte man auch darauf achten, dass keine giftigen Weichmacher im Material enthalten sind.

Ergobag legt großen Wert auf Nachhaltigkeit
Ergobag legt großen Wert auf Nachhaltigkeit

Besonders wichtig war uns, zu wissen, aus welchem Material die zukünftige Schultasche besteht. Ergobag macht etwas wie ich finde Einzigartiges: Die Taschen werden aus alten PET-Flaschen hergestellt! Das ist nicht nur eine geniale Lösung, um die Umwelt zu schonen, sondern sorgt auch deshalb noch für ein irre leichtes Gewicht. Und was ich besonders toll finde: endlich mal ein Ranzen, der keine giftigen Weichmacher enthält!


Auf welche Sicherheitsaspekte sollte man bei Schulranzen achten?

Helle Farben sind besser als dunkle. Bedenke, dass in der kalten Jahreszeit der Schulweg oft in Dunkelheit angetreten werden muss. Zusätzlich angebrachte Reflektoren an allen Seiten sorgen für noch mehr Sicherheit.

Sicher zur Schule dank Reflektoren!
Sicher zur Schule dank Reflektoren!

Auch wenn ihr eure Kinder anfangs zur Schule bringt, kommt doch irgendwann der Tag, an dem euer Kind alleine gehen mag. Sicher gesehen zu werden ist da das A und O! Ergobag-Schulrucksäcke haben überall kleine Reflektoren. Zusätzlich kann man Sicherheits-Sets dazu kaufen. Die Vorrichtung ist schon vorhanden und wird einfach und schnell angebracht. Ihr könnt unter 4 verschiedenen Farben auswählen. Anscheinend ist es sehr beliebt. Wir müssen leider noch warten sobald grün wieder lieferbar ist.


Wie lange soll der Schulranzen getragen werden?

Als Faustregel kann man sagen, dass der erste Schulranzen für die ersten 4 Schuljahre, also die Grundschulzeit, ausreichend sein sollte. Danach wollen viele Kinder meist zu „cooleren“ Schultaschen wechseln oder der Platzbedarf ist einfach viel höher.

Prinzessin auf der Himbärbse hält bei uns noch locker 2 Jahre.
Prinzessin auf der Himbärbse hält bei uns noch locker 2 Jahre.

Unsere Maus hat sich für das Modell „Prinzessin auf der Himbärbse“ entschieden. Ich bin sicher, dass der von Weitem gut zu sehen ist bei der Farbe 🙂 Und tragen wird sie ihn auch noch mindestens bis zur 4. Klasse und dann zu einem größeren Ergobag wechseln.


Ergonomie und Schulranzen- geht das?

Ja! Mittlerweile gibt es viele Schultaschen, die man individuell anpassen und verstellen kann. Achtet am besten darauf, ob und wie viel ihr am Schulranzen einstellen könnt. Hat Dein Kind schmale Schultern, sollte der Ranzen auch schmal geschnitten sein. Ein gepolsterter Hüftgurt zum Beispiel unterstützt Dein Kind beim Tragen der Schulsachen. Ein Brustgurt hilft, dass der Ranzen richtig am Rücken sitzt. Die Schultergurte müssen gepolstert sein und gut auf der Schulter aufliegen und nicht am Hals scheuern.

Der Ergobag - ein Fliegengewicht
Leichtgewicht

Unser Kind ist schmal und leicht. Ein Ergobag passt bei ihr super, zumal man die Gurte gut individuell einstellen kann. Super praktisch finde ich auch die Anbringung der Sporttasche am Schulrucksack. So sind beide Hände frei und es geht nichts verloren. Einfach die Schlaufe der Sporttasche an den Ranzen klicken und los geht´s zur Schule.


Mein Fazit zum Ergobag Schulrucksack

Endlich haben sich Menschen wirklich Gedanken gemacht, eine Schultasche zu erfinden, die für Schule und Freieit verwendet werden kann! Er ist leicht, geräumig, funktional und fröhlich bunt.

Hier sind alle Eckdaten zum getesteten Ergobag:
„Prinzessin auf der HimBärbse“:
Lieferumfang:

  • ergobag Schulrucksack
  • Sportrucksack
  • Federmäppchen (mit Stabilo Stiften befüllt, 20tlg.)
  • Schlampermäppchen
  • ergobag Heftebox
  • Klettie-Set (5-tlg.) mit Pegasus-Kontur-Klettie

Ergobag Details:

  • Maße: 25 x 20 x 40cm (B/T/H)
  • Volumen: ca. 20 Liter
  • Gewicht: ca. 1.100 Gramm
  • Preis: liegt bei derzeit 199,00 gut investierte Euro

Bei Amazon findest Du die Schulranzen übrigens eine große Auswahl an Ergobag-Schulranzen!

Einfach Bild anklicken und Link folgen:

sponsored Blog Article ergobag
Das Bild „Nachhaltigkeit wurde vom Kooperationspartner bereitgestellt. Alle anderen Bilder sind Eigentum von Anne Kratz.

Schulbeginn – Wenn ein Kind in die Schule kommt…

Der Schulbeginn ist für Kinder und uns Eltern eine große Veränderung.
Der Abschied vom Kindergarten, in dem sie Freunde und Bezugspersonen hatten, fällt häufig sehr schwer.
Ab jetzt muss sich unser “kleines” Kind in einem neuen Umfeld, einem unbekannten Gebäude und einem Alltag mit neuen Regeln und Anforderungen zurechtfinden. Auch für uns Eltern und die gesamte Familie ändert sich eine Menge. Ab jetzt werden nachmittags an erster Stelle das Thema “Hausaufgaben” auf dem Programm stehen. Auch der Tages- und Jahresablauf wird für uns unflexibler. Plötzlich ist absolute Pünktlichkeit wichtig und die Ferien geben die freien Tage vor. Um den Übertritt in die Schule für Kind und Familie möglichst angenehm zu gestalten, ist es wichtig, dass wir Eltern uns über die Abläufe informieren. Damit der Start in die Schule leichter fällt, haben wir hier wichtige Informationen für Sie gesammelt.



Vom kleinen Kind zum Schulanfänger
Im Gegensatz zum Kindergarten ist der Besuch der Schule für Kinder ab etwa sechs Jahren verpflichtend. Die genauen Regelungen sind dabei von Bundesland zu Bundesland verschieden. In Bayern müssen beispielsweise Kinder, die bis zum 30. September eines Jahres sechs Jahre alt werden, im gleichen Jahr eingeschult werden. Kinder, die bis zum 31. Dezember des Jahres sechs werden, können eingeschult werden, wenn Eltern und Erzieherinnen das für sinnvoll halten. Für Rückstellungen und vorzeitige Einschulungen müssen gute Gründe vorliegen. In anderen Bundesländern liegt das Stichdatum beim 30. Juni, Juli oder August, in Berlin sogar beim 31. Dezember.
Die Entscheidung, ob ein Kind schulfähig ist, sollten die Eltern immer gemeinsam mit den Erzieherinnen aus dem Kindergarten treffen. Sie sind dazu ausgebildet, Probleme zu erkennen, die einer Einschulung entgegenstehen könnten. Vor Schulbeginn gibt es eine ärztliche Untersuchung, die oft im Kindergarten durchgeführt wird. Dort werden unter anderem Seh- und Hörtests durchgeführt. Bei der Schuleinschreibung gibt es in den meisten Bundesländern einen kurzen Unterricht, in dem die Kinder eigens dafür zusammengestellte Übungen bearbeiten und von Lehrerinnen beobachtet werden, um die Schulfähigkeit zu testen.

Die Einschulung
Die Einschulung selbst beginnt meistens mit einem kurzen Fest, bei dem die Schulgemeinschaft die neuen ABC-Schützen und ihre Eltern begrüßt. Dann findet der erste kurze Unterricht in der neuen Klasse statt. Oft gibt es auch schon eine erste Hausaufgabe. Im deutschen Sprachraum ist es üblich, dass Kinder zu ihrer Einschulung eine Schultüte bekommen, die mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken gefüllt ist. Diese “Zuckertüte” nehmen die Kinder zum ersten Schultag mit. Geöffnet wird sie allerdings meist erst zu Hause.

Welche Schulsachen brauchen unsere Kinder zum Schulbeginn?
Welche Materialien Sie für das erste Schuljahr brauchen, erfahren Sie üblicherweise an einem Elternabend, der in den Sommerferien, also vor dem Schulstart, stattfindet. Sie bekommen dort eine Liste, auf der die Hefte, Stifte und anderen notwendigen Materialien aufgeführt sind. Wichtig ist ein Schulranzen, der für das Kind leicht zu öffnen und nicht zu schwer ist. Als Faustformel gilt, dass der gefüllte Schulranzen nicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichts wiegen sollte. Dieses Gewicht wird allerdings manchmal schon vom leeren Ranzen erreicht. Ebenfalls ist es wichtig, den Schulranzen zusammen mit dem Kind auszuwählen. Er sollte sehr gut am Rücken und auf den Schultern sitzen und Ihrem Kind auch gefallen. Die Schultasche wird die nächsten Jahre der tägliche Begleiter und hier sollte auf keinen Fall am falschen Ende gespart werden.

Nach der Schule geht´s nach Hause
Zu Hause braucht das Schulkind einen Arbeitsplatz, an dem es ungestört seine Hausaufgaben machen kann. Sie sollten deshalb einen Schreibtisch und einen Schreibtischstuhl in zum Kind passender Größe anschaffen. Lassen Sie sich am Besten beraten, damit der Arbeitsplatz möglichst ergonomisch gestaltet ist. Oft ist ein höhenverstellbarer Arbeitsplatz sinnvoll und kann so mit dem Kind und den Ansprüchen mitwachsen.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind einen angenehmen Start ins Schulleben!