Sei ein Gewinner bei Gespensterturm von Ö+Koo-Spiele!

Das neue Spiel von Amigo Ö+koo
Das neue Spiel von Amigo Ö+koo
Ihr kennt das: Da will man mit seinen Kindern eine Runde ein Spiel spielen und schon nach 5 Minuten fängt Dein Kind an zu meckern, weil es aussetzen muss oder verloren hat oder, oder… Das Spielen wird zur reinsten Geduldsprobe.
Amigo-Spiele hat jetzt ein super Spiel auf den Markt gebracht! Und es gibt nur ein Ziel: gemeinsam gewinnen!

„Ich will nicht verlieren!“ Wenn Gesellschaftsspiele zur Geduldsprobe bei Eltern werden.

Zusammen spielen macht Spaß!Ich hab zwei Kinder. Und sie haben Spaß daran zu gewinnen. Sie wollen immer Erster sein. Zumindest in der Freizeit beim Gesellschaftsspiel. Und unser Schrank ist gerammelt voll mit Spielen. Wir haben viele ausprobiert und das Richtige für uns alle gesucht. Aber: Die einen Spiele sind zu lang für meinen Jüngsten. Das nächste Spiel ist schon langweilig geworden. Und das übernächste Spiel weckt nicht das Interesse beider Kinder. Dann kommt meist noch hinzu, dass es oft nur einen Gewinner gibt. Wenn das passiert, sollte man am besten immer in Deckung gehen. „Ich finde das voll fies und gemein, dass ich verloren habe!“, quäkt es mit gefühlten 120 dB durch das Wohnzimmer. Es herrscht schlechte Stimmung, weil meine Tochter verloren hat. Es muss ein Spiel her, das dafür sorgt, dass wir zusammen spielen und nicht gegeneinander!

Spielen im Team – Endlich mal ein Kinderspiel für alle!

So sieht das Spiel aus.
So sieht das Spiel aus.
Amigo Ö+koo-Spiele hat ein suuuuper tolles Spiel herausgebracht, welches ich euch heute vorstellen möchte. Es heißt Gespensterturm. Das Schöne an diesem Spiel ist, dass alle Mitspieler zusammen spielen. Es gibt keine Gegner. Entweder verlieren alle oder sie gewinnen. Das Spiel ist simpel und innerhalb weniger Minuten startklar. Die Anleitung ist sehr einfach geschrieben und die Materialien sehr robust und farblich wunderschön gehalten.

Wie funktioniert das Spiel Gespensterturm!

Um was geht es in diesem Spiel?

Bring schnell die Kinder ins Bett!
Bring schnell die Kinder ins Bett!
Es ist 10 Uhr Abends. Alle Gespensterkinder sollen in ihre Betten gebracht werden. Und hier müssen jetzt alle Mitspieler helfen.
Es gibt immer 3 gleiche Gespensterkinder. Diese müssen gefunden werden.

Allerdings können sie nur ins Bett gebracht werden, wenn alle 3 auf einmal gefunden werden. Gespensterturm spielen
Wird nur ein einziges falsches aufgedeckt, spuken alle Kinder weiter.
Wenn das geschehen ist, muss die Uhr 5 Minuten vorgestellt werden.
Alle Spieler müssen bis 12 Uhr alle Kinder in ihre Betten bringen. Wenn nun aber immer wieder falsche Kinder gefunden werden, dreht sich die Uhr jedes Mal weiter. Sind alle Kinder bis um 12 Uhr im Bett, ist das Spiel gewonnen.
Welche Karte passt?Du brauchst für das Spiel ein gutes Gedächtnis und funktioniert ähnlich wie Memory. Nur gehören hier immer 3 Kärtchen zusammen.

Ab welchem Alter ist das Spiel Gespensterturm zu empfehlen?

Meiner Meinung nach ist das Spiel für Kinder ab 4 Jahren super geeignet! Es ist sehr schnell zu erlernen und macht super viel Spaß! Das gemeinsame Spielen und gemeinsam Gewinnen sorgt für eine ausgelassene und fröhliche Runde. Und wenn verloren wird, dann haben eben alle verloren. Also besteht auch hier wieder Zusammenhalt. Das Spiel ist ideal für mehrere Kinder! Jeder kommt dran und jeder wird mal Glück haben.

Kooperativ spielen und dabei noch die Umwelt schonen

Ö+koo steht für Ökologisch + kooperativ. Alle Kinderspiele aus dieser Reihe sind aus nachhaltigen Rohstoffen gefertigt, um die Umwelt zu entlasten. Außerdem wird großer Wert auf die kooperative Spielweise gelegt. Hier wird ganz nach dem Motto: „Einer für alle – alle für Einen“ gespielt. Durch beide Aspekte macht das Spiel nicht nur Spaß, sondern schont auch noch die Umwelt.

Mein Fazit zum Amigo Gespensterturm

Das Spiel macht richtig Spaß!
Das Spiel macht richtig Spaß!
Wir sind total begeistert von diesem Gesellschaftsspiel Gespensterturm und ich kann es nur empfehlen!
Ich werde mir als nächstes das Spiel Koboldbande holen.
Meine Kinder freuen sich schon riesig drauf :)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das Legoland Discovery Centre hat jetzt einen Bauernhof!

Legoland berlinLego kennt jedes Kind!
Alle Eltern durften schon des Nachts mit leisem Geschrei durch das Kinderzimmer hüpfen, wenn sie auf die Lego-Tretminen tapsten.
Und viele kennen das Legoland Discovery Centre in Berlin
Seit heute ist das Legoland Berlin um eine Attraktion reicher.

Der Lego Duplo Bauernhof ist eröffnet!

Seit heute ist das Legoland Berlin noch interessanter für Kleinkinder geworden: Der Lego Duplo Bauernhof ist jetzt da!
Für die Eröffnung erhielt ich eine liebe Einladung. Auch mein Sohnemann durfte mit. Das ließ ich mir nicht zweimal sagen.
Meine Kinder lieben das Legoland! Wir haben uns sogar eine Jahreskarte gekauft, weil meine Kinder so verrückt nach Lego sind. So können wir jederzeit hinein und einfach ein bisschen spielen und toben. Und heute waren wir kleine Ehrengäste. Zusammen mit anderen Mamas und Papas wurde uns der neue Bereich bei Schnittchen und lecker Kaffee und Tee vorgestellt.

Der Duplo Bauernhof umfasst eine ca. 40 qm große Fläche. Hier können die Kinder in Ruhe mit Duplosteinen bauen und die neue Rutsche benutzen.
Bauen können die Kinder an einer eigens dafür angebrachten Lego- Wand.
Oder sie wühlen sich durch die große Anzahl der tollen, bunten Duplosteine.

Bauen, Spielen, Lernen – Der Modellbau Workshop

Im Legoland kann man übrigens einen Modellbau Workshop besuchen. Hier könnt ihr zusammen mit euren Kids tolle Gebilde aus Lego bauen und jede Menge Tipps mitnehmen.
Ich durfte heute auch was lernen und gebe es glatt weiter! Wusstet ihr, dass die Lego Duplo-Steine die exakte doppelte Größe gegenüber der normalen Legosteine haben? Daher können beide Steine zusammen in einem Bauwerk verbaut werden. Das ich das mit knapp 30+ Jahren noch dazu lernen darf! 😉

Ist das Legoland Berlin zu empfehlen?

Das Legoland Berlin mag vielleicht wesentlich kleiner sein als das Legoland Deutschland. Es bietet aber, wie ich finde, auf der vorhandenen Fläche genug zum Spielen und Toben an.
Hier gibt es eine Drachenbahn, ein Karussell, eine Lego-Fabrik, einen Modellbau Workshop, ein 4D-Kino und diverse Bauecken.
Ganz neu ist auch die neue Rennstrecke für die Autofreaks. Die neuen Bahnen haben sogar Loopings!
Und der neue Bauernhof ist natürlich das Highlight für Kinder ab 1,5 Jahren!

Was ich mir wirklich wünschen würde? Das Essen könnte wirklich gesünder und vielfältiger ausfallen. Es ist doch leider sehr eintönig gehalten. Aber ich denke, dass sich das bestimmt auch noch verbessern wird. 😉
Insofern bekommt die Frage meinerseits ein klares JA!

Infos und Preise Legoland Berlin

Hier findet ihr alle Infos zu den Tickets und Öffnungszeiten vom Legoland Berlin:
Legoland Preise und Infos
Übrigens findet man dort auch ein spezielles Vormittagsangebot für Erwachsene mit einem Kind von 3-6 Jahren!

Hier sind einige Impressionen vom Legoland Berlin

Schaut einfach mal selbst vorbei! Oder warst Du schon mit Deinen Kindern dort?

Bauen und Lernen

Das bin ich- Anne Kratz

Autos bauen

Bauen und Spielen auf dem Bauernhof

Modellbau Workshop Legoland

Der Lego-Bauernhof

Bauernhof-Rutsche

Viel Spaß und Liebe Grüße, eure Anne :)

So findest du den perfekten Schulranzen!

SchulanfangDein Kind kommt bald in die Schule und Du musst Dich jetzt mit dem Thema Schulranzen auseinander setzen? Herzlich Willkommen in der Phase der Schulvorbereitung! Tröste Dich, so wie Dir geht es vielen tausend Müttern und Vätern auch. Und auch wir hatten dieses Thema schon einmal durch. Damals ließen wir uns von den Farben und günstigen Preisen mitreißen, doch heute kann ich sagen, dass das nicht die alleinigen Kriterien sind. Jetzt soll ein neuer Schulranzen her.

Welcher Schulranzen ist der Richtige?

Nach langem Suchen haben wir uns für einen Schulrucksack der Firma Ergobag entschieden. Und ihr fragt jetzt sicherlich nach dem „Warum“. Wir haben viele Kriterien überprüft und verglichen. Im Endergebnis war der Schulrucksack von Ergobag am Besten für uns geeignet. Doche welche Kriterien sind für die richtige Wahl eines Schulranzens zu beachten?

So findest Du den richtigen Schulranzen für Dein Kind!

Es gibt so viele Schulranzen und Schulrucksäcke am Markt, dass wir Eltern regelrecht überfordert werden mit der Aufgabe, den besten für unser Kind herauszufinden. Aber es gibt einige Punkte, die man sich im Vorfeld notieren kann, um die Suche einzugrenzen:

  • Schultaschen und ihr Gewicht
  • Schulranzen – Größe
  • Schulranzen Innenaufteilung
  • Tragezeit von Schulranzen
  • Sicherheitsaspekte bei Schulranzen
  • Material bei Schulranzen
  • Ergonomie beim Schulranzen

Alle diese Punkte habe ich für euch mal näher betrachtet:

Wie schwer darf ein Schulranzen sein?

Als kleine Hilfe gilt: Das Gewicht eines gefüllten Schulranzens sollte nicht höher sein als 10 % des Gewichts Deines Kindes. Das ist schwer hinzubekommen, denn die Schulranzen haben schon oft ein hohes Leergewicht. Deshalb unbedingt auf das Eigengewicht des Schulranzens achten!

Mit 1100 Gramm zählt der Ergobag zu den Leichten Ranzen
Mit 1100 Gramm zählt der Ergobag zu den leichten Ranzen

Wir haben uns für einen Ergobag entschieden, weil unser Kind sehr leicht ist. Damit auch alles getragen werden kann, war es uns wichtig, dass der Schulranzen ebenfalls ein geringes Gewicht hat. Der Ergobag ist ein wahres Leichtgewicht. Wiegt er doch gerade mal 1100 Gramm!


Wie groß soll der Schulranzen sein?

Ihr solltet daran denken, dass Dinge wie Federtasche, Schlampermäppchen, Hefte, Bücher, Hefter, Essen und Trinken Platz in der Schultasche finden sollten. Wenn ihr euch also einen Schulranzen ausgeguckt habt, solltet ihr zunächst prüfen, ob all diese Dinge darin genügend Platz finden.

Viel Platz in einem schmalen Rucksack!
Viel Platz in einem schmalen Rucksack!

Der Ergobag hat für all diese Dinge ausreichend Platz. Und das Schöne ist, dass eine gefüllte Federtasche, ein Schlampermäppchen, eine stabile Heftebox und ein Sportrucksack schon im Lieferumfang enthalten sind. Auch ein Klettiset ist schon dabei. Das macht den Ranzen gleich individueller.


Wie soll der Schulranzen innen aufgeteilt sein?

Es ist empfehlenswert, wenn ein Schulranzen mehrere Fächer hat. So könnt ihr Bücher und Hefte besser einpacken. Auch ein separater Platz für die Trinkflasche und die Brotdose sollte vorhanden sein. Im Idealfall ist dieser Platz noch wasserabweisend, denn es kommt immer mal vor, dass etwas ausläuft. Ein zusätzliches Fach für Schlüssel, Taschentücher, Kleinkram ist ebenfalls sinnvoll.

So viel Platz in einem tollen Schulrucksack!
So viel Platz in einem tollen Schulrucksack!

Der Ergobag hat im Hauptteil drei große Fächer, wobei ein Fach in 2 umgewandelt wird, wenn man die Heftebox einfügt. Die Heftebox ist total praktisch, da die Hefte nicht verknickt werden und nicht alles durcheinander fliegt. Mann kann die Box komplett rausnehmen. Dann gibt es noch ein praktisches Reißverschlussfach für Schlüssel, Geldbeutel usw. Außen vorne gibt es ein großes Fach für Snackbox und Trinkflasche. Und seitlich gibt es noch 2 Reißverschlussfächer, die mein Kind „Geheimfach“ nennt, weil sie kaum sichtbar sind 😉


Welches Material ist bei Schulranzen zu empfehlen?

Ganz klar: Schulranzen sollten aus einem leichten Material und wasserabweisend sein. Ein zusätzliches Regencape kann den Inhalt des Ranzens noch etwas mehr schützen? Außerdem sollte man auch darauf achten, dass keine giftigen Weichmacher im Material enthalten sind.

Ergobag legt großen Wert auf Nachhaltigkeit
Ergobag legt großen Wert auf Nachhaltigkeit

Besonders wichtig war uns, zu wissen, aus welchem Material die zukünftige Schultasche besteht. Ergobag macht etwas wie ich finde Einzigartiges: Die Taschen werden aus alten PET-Flaschen hergestellt! Das ist nicht nur eine geniale Lösung, um die Umwelt zu schonen, sondern sorgt auch deshalb noch für ein irre leichtes Gewicht. Und was ich besonders toll finde: endlich mal ein Ranzen, der keine giftigen Weichmacher enthält!


Auf welche Sicherheitsaspekte sollte man bei Schulranzen achten?

Helle Farben sind besser als dunkle. Bedenke, dass in der kalten Jahreszeit der Schulweg oft in Dunkelheit angetreten werden muss. Zusätzlich angebrachte Reflektoren an allen Seiten sorgen für noch mehr Sicherheit.

Sicher zur Schule dank Reflektoren!
Sicher zur Schule dank Reflektoren!

Auch wenn ihr eure Kinder anfangs zur Schule bringt, kommt doch irgendwann der Tag, an dem euer Kind alleine gehen mag. Sicher gesehen zu werden ist da das A und O! Ergobag-Schulrucksäcke haben überall kleine Reflektoren. Zusätzlich kann man Sicherheits-Sets dazu kaufen. Die Vorrichtung ist schon vorhanden und wird einfach und schnell angebracht. Ihr könnt unter 4 verschiedenen Farben auswählen. Anscheinend ist es sehr beliebt. Wir müssen leider noch warten sobald grün wieder lieferbar ist.


Wie lange soll der Schulranzen getragen werden?

Als Faustregel kann man sagen, dass der erste Schulranzen für die ersten 4 Schuljahre, also die Grundschulzeit, ausreichend sein sollte. Danach wollen viele Kinder meist zu „cooleren“ Schultaschen wechseln oder der Platzbedarf ist einfach viel höher.

Prinzessin auf der Himbärbse hält bei uns noch locker 2 Jahre.
Prinzessin auf der Himbärbse hält bei uns noch locker 2 Jahre.

Unsere Maus hat sich für das Modell „Prinzessin auf der Himbärbse“ entschieden. Ich bin sicher, dass der von Weitem gut zu sehen ist bei der Farbe :-) Und tragen wird sie ihn auch noch mindestens bis zur 4. Klasse und dann zu einem größeren Ergobag wechseln.


Ergonomie und Schulranzen- geht das?

Ja! Mittlerweile gibt es viele Schultaschen, die man individuell anpassen und verstellen kann. Achtet am besten darauf, ob und wie viel ihr am Schulranzen einstellen könnt. Hat Dein Kind schmale Schultern, sollte der Ranzen auch schmal geschnitten sein. Ein gepolsterter Hüftgurt zum Beispiel unterstützt Dein Kind beim Tragen der Schulsachen. Ein Brustgurt hilft, dass der Ranzen richtig am Rücken sitzt. Die Schultergurte müssen gepolstert sein und gut auf der Schulter aufliegen und nicht am Hals scheuern.

Der Ergobag - ein Fliegengewicht
Leichtgewicht

Unser Kind ist schmal und leicht. Ein Ergobag passt bei ihr super, zumal man die Gurte gut individuell einstellen kann. Super praktisch finde ich auch die Anbringung der Sporttasche am Schulrucksack. So sind beide Hände frei und es geht nichts verloren. Einfach die Schlaufe der Sporttasche an den Ranzen klicken und los geht´s zur Schule.


Mein Fazit zum Ergobag Schulrucksack

Endlich haben sich Menschen wirklich Gedanken gemacht, eine Schultasche zu erfinden, die für Schule und Freieit verwendet werden kann! Er ist leicht, geräumig, funktional und fröhlich bunt.

Hier sind alle Eckdaten zum getesteten Ergobag:
„Prinzessin auf der HimBärbse“:
Lieferumfang:

  • ergobag Schulrucksack
  • Sportrucksack
  • Federmäppchen (mit Stabilo Stiften befüllt, 20tlg.)
  • Schlampermäppchen
  • ergobag Heftebox
  • Klettie-Set (5-tlg.) mit Pegasus-Kontur-Klettie

Ergobag Details:

  • Maße: 25 x 20 x 40cm (B/T/H)
  • Volumen: ca. 20 Liter
  • Gewicht: ca. 1.100 Gramm
  • Preis: liegt bei derzeit 199,00 gut investierte Euro

Bei Amazon findest Du die Schulranzen übrigens eine große Auswahl an Ergobag-Schulranzen!

Einfach Bild anklicken und Link folgen:

sponsored Blog Article ergobag
Das Bild „Nachhaltigkeit wurde vom Kooperationspartner bereitgestellt. Alle anderen Bilder sind Eigentum von Anne Kratz.

Go Kid Go! – Wenn Kinder zu Rennfahrern werden

Kinder lieben Bewegung!
Kinder lieben Bewegung!
Alle Kinder lieben Bewegung!
Und mein Sohn hätte am liebsten alle Fahrzeuge dieser Welt, um sich immer und überall zu bewegen.
Ob Roller, Fahrrad, Skateboard, Bobbycar… mit allem tobt mein Kind gerne herum.
Und unser Gartenhaus wird wohl bald aus allen Nähten zu platzen, denn vor einigen Tagen zog ein neues Fahrzeug bei uns ein: ein Pedal Gokart Buzzy!

Go Kid – Go Kart!

Aus dem Weg da vorn!!!
Aus dem Weg da vorn!!!
Wir haben also wie gesagt vor einigen Tagen ein Paket erhalten und unser Sohn ist völlig ausgeflippt vor Freude.
Ein Gokart Buzzy! Und dann noch in seiner Lieblingsfarbe gelb!
Jetzt musste schnell ausgepackt und probiert werden. Also raus aus dem Karton und rauf auf den Asphalt.
Was soll ich sagen: Es gab kein Halten mehr!
Mein Sohn flitzte mit seinem neuen Gefährt wie ein kleiner Rennfahrer über Stock und Stein. Was war ich froh, dass er sich dazu freiwillig seinen Helm aufsetzte. „Mama als Rennfahrer muss man einen Helm tragen“, klärte er mich mit ernster Miene auf. Und ich war froh über seine Entscheidung.
Der Buzzy Gokart hat eine 1:1 Übersetzung und mein Sohn raste wie ein Irrer damit hin und her, drehte Kurven auf zwei Rädern und quietschte dabei vor Freude 😀
Mir fiel dabei auf, dass dieses Tretauto nicht ein einziges Mal umkippte. Zwar fuhr mein Kind wie eine losgelassene Furie hin und her und auch auf zwei Rädern um die Ecken. Er kippte aber nie um.

Was hat der Gokart Buzzy was andere nicht haben?

Mein kleiner Flitzer!
Mein kleiner Flitzer!
Seit einigen Tagen nun kurvt unser Junior mit dem Gokart Buzzy von BERG durch den Garten, über Stock und Stein.

Da nun aber jeder einen anderen Blick auf Spielzeuge für Kinder wirft,
möchte ich euch auflisten, welche Punkte mir bei diesem Gokart- Fahrzeug
besonders positiv aufgefallen sind:


  • Gewicht: Das Gewicht vom Buzzy ist echt gering, sodass wir Mütter es auch mal kurzzeitig tragen können. Und 7 kg können wir Mamas doch locker stemmen 😉
  • Aussehen: Der Berg Buzzy sieht super schnittig aus und hat eine tolle Farbe. Wir haben einen in gelb und er leuchtet richtig toll. So werden die Kinder auch gut gesehen. Toll!
  • Benutzung: Du musst Deine Kinder nicht erst einweisen. Ich glaube, die Anleitung wird schon bei Geburt mitgeliefert. 😀 Also Gokart hinstellen und losfahren lassen! Der Buzzy kann vorwärts und rückwärts fahren und hat eine Übersetzung von 1:1. Der Lenker ist höhenverstellbar. Der Sitz kann in 3 Stufen nach vor und hinten verstellt werden.
  • Lautstärke: Die Räder des Gokarts sind absolut leise. Somit kann das Fahrzeug auch locker in der Wohnung benutzt werden.
  • Spaß-Faktor: Mein Kind hatte wahnsinnig viel Spaß damit und das Tretauto wurde nie langweilig. Der Spaßfaktor ist also garantiert!
  • Altersangabe: Der Buzzy kann ab 2 Jahre unbedenklich benutzt werden. Meiner Meinung nach ist er sogar noch sicherer als ein Dreirad, da Dreiräder schneller umkippen. Unser Sohn ist ziemlich groß mit seinen 4,5 Jahren, passte aber noch rauf. Für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren ist der Buzzy ideal geeignet.
  • Sicherheit: Der Buzzy Pedal Gokart hat ein GS-Zeichen und ist TÜV-geprüft.

Wo gibt´s den Buzzy von Berg zu kaufen?

Das ist der Pedal Gokart Buzzy von BERG
Das ist der Pedal Gokart Buzzy von BERG
Dieses tolle Gefährt ist ab dem 2. Juni erhältlich.
Das Gokart Buzzy von kostet nur
schlappe 99,- Euro und ist meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Alle weiteren Informationen zum BERG Pedal Gokart Buzzy findet ihr übrigens auf der Seite von BERG.
Dort findet ihr auch die Fachhändler in eurer Nähe.

Go-Kart, Go!

Buzzy, Du bist ein tolles Fahrzeug! Du hast meinem Sohn viele quietschvergnügte Stunden bereitet und ihn glücklich gemacht. Danke, dass wir Dich testen durften! Es war eine tolle Zeit mit Dir! :-)

Auf Wiedersehen, Buzzy...
Auf Wiedersehen, Buzzy…

Den Buzzy kannst Du übrigens auch auf Amazon bestellen:

sponsored Blog ArticleBERG Toys
Alle anderen Bilder sind Eigentum von Anne Kratz.

Windlichter ganz einfach selbst gestalten

Gestalte Dein persönliches Windlicht!
Gestalte Dein persönliches Windlicht!
Meine Kinder lieben saure Gurken. Und so kaufe ich nun ständig diese riesigen Einweggläser. Meine Kinder futtern sie leer und dann geht´s auf zum Glascontainer.
Und meine Kinder sammeln immer und überall Stöcke und Zweige. Große, kleine, runde, flache… eben einfach alle.
Und ich? Ich liebe den Sommer, die Sonne, das Meer und natürlich den Urlaub. Und letzteres liegt noch in weiter Ferne.
Doch gestern dann kam mir eine Idee: Ich bastel mir einfach ein schönes Windlicht, das mich an Urlaub, Sonne und Meer erinnert und all die gesammelten Stöcke meiner Kinder sinnvoll verwertet…

Zweige, Muscheln, Einwegglas – Wir zaubern ein Windlicht

Windlichter kann man in den unterschiedlichsten Varianten basteln. Einweggläser oder Weckgläser sind dafür bestens geeignet. Ich hab euch mal meine Zubehörliste zusammengetragen, um ein schönes Urlaubs- Windlicht zu zaubern:

  • ein Einweg- Gurkenglas oder Einweckglas: Große Honiggläser mit Deckel sehen auch schön aus.
  • jede Menge kleine Stöcke und Zweige: Sie können gerade oder krumm sein. Hauptsache es gefällt euch.
  • kleine Muscheln oder Steinchen: Das sind ideale Urlaubsstimmungsmacher!
  • etwas Sand: Das kann Sand aus dem Urlaub sein, aus dem Buddelkasten oder Vogelsand.
  • ein großes Teelicht: für das richtige Licht.
  • Heißklebepistole: Damit klebt ihr alles am Glas fest. Denk auch an Ersatzstifte.
  • Gartenschere: Damit könnt ihr ggf. die Stöcke noch kürzen oder schöner zurecht schneiden.
  • eine feste Unterlage: Ich nehme ein ausrangiertes Platzdeckchen oder eine Wachstuch-Tischdecke. Für den Heißkleber nehme ich einen ausgedienten Teller.
  • etwas Zeit und Geduld: Die solltet ihr schon haben, damit ihr ein schöne Ergebnis bekommt.

Windlicht basteln – Los geht´s!

  1. Zuerst müsst ihr das Glas auswaschen und von den Etiketten befreien und abtrocknen.
  2. Legt euch alles Zubehör auf den Tisch und stellt den Heißkleber an
    Verwende Heisskleber, denn er kühlt schnell aus und hält gut.
    Verwende Heisskleber, denn er kühlt schnell aus und hält gut.

    Wichtig: Wenn Du mit Deinem Kind basteln möchtest, achte auf den Heißkleber und helfe Deinem Kind. Achtung Verbrennungsgefahr! 

  3. Beginne nun mit dem Bekleben, indem Du Heißkleber auf einen Stock machst und dann auf das Glas drückst. Halte es kurz bis der Kleber etwas fest geworden ist.
    kleine Zweige sehen dekorativ aus auf Windlichtern
    kleine Zweige sehen dekorativ aus auf Windlichtern
  4. Dann kommt der nächste Stock oder Zweig. Das Ganze wiederholst Du so lange bis das Glas für Dich so fertig ist wie Du es haben möchtest. 

    Klebe so wie Du es magst. Es soll Dir gefallen!
    Klebe so wie Du es magst. Es soll Dir gefallen!
  5. Wichtig: Achte darauf, dass die Zweige nicht zu sehr über die Glasöffnung stehen, damit sie sich später nicht entzünden können.

  6. Nun kannst Du noch mit Muscheln oder kleinen Steinen das Glas verzieren. Dazu gebe am besten Heißkleber in die Muschel und drücke sie vorsichtig auf die Zweige.
  7. Muscheln sind leicht und geben dem Ganzen mehr Urlaubsgefühl.
    Muscheln sind leicht und geben dem Ganzen mehr Urlaubsgefühl.
  8. Fülle etwas Sand in das Glas hinein. Das sorgt nicht nur optisch für einen Hingucker, sondern hilft Dir dabei, dass das Teelicht nicht zu tief im Glas liegt und verrutscht. 
    Mit Sand hast Du noch mehr Urlaubsfeeling!
    Mit Sand hast Du noch mehr Urlaubsfeeling!

    kleiner Tipp: Sand in Windlichtern hat noch einen weiteren Pluspunkt – Läuft Kerzenwachs aus, bleibt es im Sand hängen. Ihr könnt nach dem Erkalten ganz einfach das Wachs entnehmen. Das Glas hingegen bleibt am Boden sauber.

Fertig ist Dein persönliches Urlaubs-Windlicht!

Das ist übrigens auch ein ideales Geschenk für Freunde oder Großeltern!

Viel Spaß und Freude wünsche ich euch beim Nachbasteln :-)

Eure Anne

P.S. Wenn ihr ganz viele Windlichter oder Laternen beklebt, könnt ihr für ein sommerliches Gartenfest einen tollen, beleuchteten Weg gestalten!

Wie ich über Nacht zum SEO wurde…

Ich bin Dein Lexikon für SEO – Vokabeln!

Das Jahr der Konferenzen hat wieder angefangen und ich befinde mich gerade auf einer. Welche das ist is eigentlich wurscht, aber es ist eine Konferenz für SEO´s. Nennt sich SMX…Ist in München… Ne Fachkonferenz für Online Marketing und SEOs… Oder so…
Ich hab da keine Ahnung, denn ich bin ja keiner. Ich bin hier als Laie unterwegs und bezeichne mich da eher gesagt als Spezial-Agent, um mal in der Welt der SEOs herum zu schnuppern. Was also mache ich hier eigentlich? Ganz einfach: Ich will die Welt der SEOs verstehen, doch wie gehe ich das nur an?

„Hello I speak SEO!“

Ich laufe nun also zum nächsten Vortrag oder wie der Fachmann neben mir sagt „zur nächsten Säschn„. Stimmt, klingt gleich viel geiler, denke ich. Ich setze mich also hin und versuche dem „Spiecker“ zu folgen, der da vorne sein „Denglisch“ an die Masse verteilt. Dabei fällt mir auf, dass sein aus 20 Wörtern, inklusive Nebensätzen, bestehender Satz so circa 10 fremdsprachige Worte enthält. Spannende Sache, wenn man kein Wörterbuch zur Hand hat…
Alle um mich herum sitzen entweder gelangweilt auf ihren Stühlen und fallen gleich in einen komatösen Schlaf oder aber halten sich mit ihrem „Smahtfohn“ wach und „twittan“ und fäjssbucken was das Zeug hält. Ich beneide diese Menschen! Ehrlich! Sie können mehr als ich! Und ich dachte ich kann doch schon viel: zum Beispiel kochen und dabei Hausaufgaben meiner Kinder überprüfen, während ich mit meiner Freundin am Telefon noch schnell einen Termin abstimme. Ich dachte, DAS ist schon viel, aber nee, weit gefehlt!
Die Leute hier können viel mehr!
Sie können beim Vortrag im Halbschlaf zuhören und zeitgleich auf ihren Handys alle Infos aufsaugen, die der da vorne erzählt und per Steno in die Welt hinaustippen. Krasse Sache!

Bitte was soll das bedeuten?

… und steige somit auch schon nach den ersten Minuten mental aus. Bin ich hier der Einzige, der das nicht versteht? Was zum Henker heißt denn „Dissähwau“ zum Beispiel? Während der Typ da vorne noch mit Worten und trockenen Folien um sich wirft, strenge ich mein Hirn an, was gemeint sein könnte. ‚Ich hab´s bestimmt nur falsch verstanden‚, muntere ich mich auf. Es heißt bestimmt richtig ausgesprochen „Diss? ah! Wau!“ – also ein Ausruf von „Oh, das ist aber toll!“

Und so genannte „Rähnkinks“ sind bestimmt nur irgendwelche Ranken, die sich heimlich durch Google schlängeln und langsam empor wachsen, um dann ganz oben auf Platz 1 geerntet zu werden… Ach ich sehe, ich lerne schnell dazu! Ich Cleverle ich 😉

Aber ich stelle fest: Alle hier quasseln über Links und Dissahwaus, Ränkinks und Kontähnt und so was. Doch ich verstehe irgendwie nur „Sandberg und Hasenstall“. Was zum Teufel ist das hier für eine Sprache? SEOisch oder Onlineisch wahrscheinlich…

Anfänger, Quereinsteiger, Lernbereite Menschen da draußen!

Verzweifle nicht! Du bist nicht allein! Du sollst nicht dumm sterben! 😉 Und deshalb habe ich mir mal die Mühe gemacht euch einige Fachvokabeln aufzulisten und auch in deutsch zu erklären. Ich hoffe, es hilft Dir ein wenig weiter:

  • Content – Alle schreien nur noch Content, Content! Doch was ist das eigentlich? Content ist nichts anderes als die englische Bezeichnung für Inhalt. Content beschreibt also den Inhalt einer Webseite. Nicht mehr und nicht weniger.
  • Links – Ein Link ist eine Verknüpfung von einer Webseite zu einer anderen. Es gibt so genannten interne Links, bei denen Seiten innerhalb einer Webseite miteinander verknüpft werden. Externe Links bezeichnen die Verbindung einer Webseite zu einer anderen Webseite.
  • Ranking – Als Ranking bezeichnet man den Stellenwert und die Bewertung innerhalb einer bestimmten Rangliste. Die SEOs (guck weiter unten) meinen das in Bezug auf eine Webseite innerhalb der Ergebnisliste einer Suchmaschine.
  • Disavow – Dieser Begriff bekam vor kurzer Zeit im SEO-Bereich eine große Bedeutung und führte zu panikähnlichen Anfällen in einigen Agenturen, die sich auf den so genannten Linkkauf spezialisiert haben. Disavow bedeutet das Abstrafen von Seiten durch Google, wenn gekaufte Links nachweisbar vorhanden sind.
  • facebooken – Dieses Wort kommt aus dem Begriff Facebook und wurde einfach eingedeutscht und als Verb annektiert. Es ist zwar nicht ganz korrekt, wird aber tatsächlich so verwendet.
    So gibt es wirklich schon die Deklinierung dieses Begriffs: im Präsens heisst es zum Beispiel:
    Ich facebooke, du facebookst, er/sie/er facebookt, wir facebooken, ihr facebookt, sie facebooken. Ob diese Verbform wirklich einmal in den Duden kommt? Könnte sein.
  • twittern – Auch dieses Verb stammt aus dem eigentlichen Wort Twitter, dem Netzwerk zum Verbreiten von Kurznachrichten im 140-Zeichen-Stil. Das schreiben dieser Nachrichten wird also daher als twittern bezeichnet. Es bedeutet nichts anderes als zwitschern auf deutsch und bekanntermaßen trällern Vögel ja ständig irgendwelche Infos herum, die kaum einer wissen muss, aber dennoch hören will.
    Auch hier gilt wieder die Beachtung der Formen:
    ich twittere, du twitterst, er/sie/es twittert, wir twittern, ihr twittert, sie twittern.
  • Smartphone – Ein Smartphone ist nichts anderes als ein Telefon, gepaart mit Foto- und Videofunktion, jeder Menge Spielkrempel, Email- und Internetanbindung und vielen Dingen, die Mensch nicht braucht, aber ohne sie nicht leben kann. Dazu kommt noch ein bequemer Touchscreen, also einem Bildschirm, der mit dem Finger oder einem Stift bedient werden kann. Haste das alles nicht bei Dir drin, kannste nur telefonieren. Das nennt man dann Handy, sofern Du es auch außerhalb von zuhause benutzen kannst. Und wenn du so ein Smartphone noch nicht hast, isses nicht schlimm, nur halt uncool (laut meiner Recherchenumfrage in erlauchten Kreisen…). 😉
  • SEO – Ja das ist ne echt gute Frage! Was ist SEO eigentlich? SEO bedeutete nichts anderes als Search Engine Optimization. Jetzt weißte Bescheid! Doch nich? Ok ich erklärs Dir: SEO bedeutet nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung, quasi das Optimieren von Webseiten für eine gute Position unter den unbezahlten Suchergebnissen, welche in Suchmaschinen aufgelistet werden. SEOs, die heute schon auf der Höhe der Zeit sind, sprechen von Search Experience Optimization: Da wird dann nicht nur für die Suchmaschine optimiert, sondern tatsächlich auch für uns echte, normale Menschen! Und das ist noch viel geiler! Da wird dann nicht nur das Ranking der Seite beurteilt, sondern auch noch die Benutzererfahrung mit dem Inhalt der Seite. Das ist dann echt mal was Sinnvolles!
  • Keyword – Klingt wie eine Mischung aus Schlüssel und Wort und das isses dann auch schon. Keywords sind so genannte Wörter, die wir in der Suchmaschine eintippen, um nach bestimmten Begriffen zu suchen. Es sind also Schlüsselwörter, die mir bestmögliche Suchergebnisse liefern sollen. Klappt leider noch nicht immer, wird aber immer besser 😉

Wie? Du hast noch weitere Begriffe, die es sich lohnt ins deutsche zu übersetzen und zu erklären? Dann immer ran und schick mir Deinen fragwürdigen Begriff als Kommentar! Ei trei tuh duh mei bestes tuh hälp Dir 😀

Achja, meinen Artikel dürft ihr natürlich gerne auch schähren und leiken! Das tut man übrigens mit den komischen Buttons da unten und oben.

Liebes Grüßchen von Deiner Anne

P.S. Sei entspannt und lehn dich zurück! Mein Artikel soll nachdenklich machen und Dich zum Überlegen anregen, warum wir nicht mal wieder unsere gute alte Muttersprache einsetzen sollten. In diesem Sinne – Licht und Liebe meine Freunde!

P.P.S. Die SMX war für mich wahnsinnig lehrreich in vielerlei Hinsicht. Ich bin dankbar, dass ich daran teilnehmen durfte und hatte wirklich ein paar spannende Tage dort. Die Vorträge waren informativ (bei dem ein oder anderen mit Wörterbuch bestimmt noch informativer), witzig (ja ich habe auch gelacht), lehrreich (ich hab auch was mitgeschrieben, stimmt) und füllend (mein Bauch ist dicker, meine Waage schimpft mit mir und ich bin auf Cocktailentzug!). Ich danke Sandra Finlay und dem ganzen Team für das tolle Event! Bussi und Schlussi :)

Du suchst noch schöne Fredo – Fanartikel ?

Du suchst noch ein Shirt zum Thema Linkabbau oder hast einen kleinen immer durstigen Fredo-Fan? Seit heute gibt es den FREDO- Fanshop!

27433927-118763087

Mehr Produkte folgen in Kürze!

Vermisst Du ein Produkt? Dann immer ran mit Ideen und Vorschlägen :)

Endlich mal wieder Urlaub mit Familie machen!

Wie finde ich ein tolles Familienhotel in Österreich?
Wie finde ich ein tolles Familienhotel in Österreich?

Ich sitze vor meinem Bildschirm und mache mir Gedanken, wo wir dieses Jahr unseren Familienurlaub verbringen sollen. Das ist gar nicht so einfach! Hat doch jeder von uns eine ganz andere Vorstellung von Erholung. Wo der Junior lieber toben und planschen will, mag die Tochter lieber was mit Pferden erleben. Der Papa mag auf der faulen Haut liegen und sich erholen und ich möchte mal wieder raus in die Natur und ein wenig wandern gehen. Und es soll nicht so weit weg sein. Österreich vielleicht. Und dann soll noch ein bisschen Wellness dabei sein. Und auch ein schönes Hotel! Achja und das Essen muss für Allergiker geeignet sein. UFFZ! So viele Wünsche! Und ich sitze noch immer ahnungslos vorm Rechner. Wie bitte soll ich da was Sinnvolles finden?

Die Suche nach einem schönen Familienhotel beginnt

Ich sitze also so vor dem PC und grüble vor mich hin. Ok, zuerst mache ich mir mal eine kleine Checkliste, was wir alles wollen:

  • Das Ziel: Wir wollen Richtung Österreich in den Urlaub fahren.
  • Die Unterkunft: Ein schönes Hotel und am besten noch familienfreundlich dazu. Und vielleicht auch ein Familienzimmer mit extra Zimmer für die Kinder.
  • Das Essen: Mit kleinen Kindern macht es mehr Sinn ein Hotel zu suchen, dass all inclusive anbietet. Dann ist auch das „Ich-will-noch-ein-Eis“-Programm voll dabei.
  • Die Betreuung: So eine Kinderbetreuung im Urlaub wäre schon was. Sicherlich möchten wir auch viel Zeit mit den Kindern verbringen, aber ab und zu ein wenig Entspannung für uns Eltern und Action für die Kids- das wäre toll!
  • Das Angebot: Ok was wollen wir so machen? Ich notiere: Wandern, Tiere, Baden, Skifahren, Wellness. Werde ich da was finden?

Meine Wunschliste für den Familienurlaub steht nun fest. Nun gilt es auch etwas Entsprechendes zu finden. Weil ich wenig Zeit und Lust habe mich im Reisebüro zu informieren, beschließe ich den Urlaub online zu buchen. Ich mache also Google auf und gebe spontan Familienhotels Österreich ein und finde sofort einen interessanten Link: Family Austria.

Hurra ich habe ein Familienhotel gefunden!

Ich habe ein tolles Portal für Familienurlaub in Österreich gefunden!
Ich habe ein tolles Portal für Familienurlaub in Österreich gefunden!

Ein Hotel? Nein! Viele Hotels! Ich bin überwältigt von der Auswahl!
Und wisst ihr was das Allerbeste daran ist?
Ihr könnt hier sogar nach den Regionen und nach Unterkunftsart suchen! Ob ihr also eine Ferienwohnung in Österreich sucht oder ein Familienhotel – es ist alles wählbar.
Was ich auch klasse finde ist die Filterfunktion nach der Art des Urlaubs. Hier kann man bequem das Urlaubsthema wählen und Hotels finden, die diese Angebote auf dem Programm haben. Auch Pauschalangebote für Familien oder Singles mit Kind findet man.

Mein Fazit zum Hotelportal FamilyAustria?

Das Portal ist ideal für Familien mit Kindern und Babys! Hier findet man tolle Hotels und Ferienwohnungen für ganz Österreich. Es ist übersichtlich und ansprechend aufgebaut. Die Angebote sind bezahlbar und nach Interessen auswählbar. Sogar nach Besonderheiten, wie zum Beispiel behindertengerecht, kann ausgewählt werden.
Mein Ergebnis: Sehr Empfehlenswert!

Und egal wo ihr dieses Jahr euren Urlaub verbringt: Ich wünsche euch einen tollen Familienurlaub und eine super Erholung! :-)

Pack die sieben Sachen ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann ganz schnell in den Urlaub :-)
Pack die sieben Sachen ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann ganz schnell in den Urlaub :-)

sponsored Blog Article familyaustria
Alle Bilder wurden vom Kooperationspartner bereitgestellt.

Wet Plate – Ein Fotoshooting besonderer Art

Christian KlantVor einigen Tagen hatte mein Mann eine Überraschung für mich. Alles was er mir verriet war:“ Zieh Dich mal am Montag schick an, um 12 Uhr müssen wir losfahren.“ Na suuuper!, dachte ich. Wo wollte er mich hinschleppen? An einem Montag! Und mein Schreibtisch ist so voll mit Arbeit…

Es kam der besagte Montag und ich schmiss mich ein wenig in Schale. Ich hatte noch immer keine Ahnung wohin es mich verschlagen sollte. So fuhren wir also mit dem Auto in die Stadt und Richtung Kreuzberg. Es war ein kalter, grauer Tag, aber für uns beide war er wunderschön, denn wir hatten auf der Fahrt ein wenig Zeit zum Plaudern und Lachen. Das tat richtig gut!

Mein Besuch bei Christian Klant

Warmup bei Tee und Infogespräch
Warmup bei Tee und Infogespräch
Angekommen im Lichtraum wurden wir von einem mega entspannten und super freundlichen Christian Klant empfangen und kamen bei einer Tasse Tee erstmal an. Im Raum stand ein alter Fotokasten und ein riesiger Belichtungsschirm. Christian erzählte uns von seinem Projekt „100 Wet Plates- 100 Words“ und ich war total neugierig was nun passieren würde.

Er erklärte uns die geschichtliche Entwicklung dieser Plattenfotografie und seine Idee es auf diese besondere Art und Weise wieder aufleben zu lassen. Wir waren schon jetzt begeistert.

Es geht los! – Mein Bild auf einer Wet Plate

Finden der richigen Position
Finden der richigen Position
Ich bekam nur eine Aufgabe von Christian: Setze Dich auf den Hocker vor die Kamera und finde Deine Position. Das tat ich und ich fühlte mich vom ersten Moment an wohl. Das Licht des Schirms wärmte mich und der kleine Buddha-Frosch auf seiner Kamera gab mir Ruhe und Entspannung. Ich schaute in die Kamera und fühlte mich vom ersten Moment an mit ihr verbunden.
Das war ein Erlebnis welches ich so noch nie hatte und mir auch ein wenig schwer fällt in Worte zu fassen.

Vorbereiten der Nassplatte
Vorbereiten der Nassplatte
Nun war es soweit und die Platte wurde vorbereitet. Christian nahm uns mit in den Entwicklungsraum und wir schauten gebannt bei der Vorbereitung zu. Allein schon die Verfahrenstechnik ist der Wahnsinn! Christian arbeitete mit solch einer inneren Ruhe, dass man sich wünscht, davon etwas mit nach Hause nehmen zu dürfen 😀

Wet Plate Fotografie – Mein Bild entsteht

Der Moment bevor es losgeht...
Der Moment bevor es losgeht…
Ich nahm wieder Platz und fixierte erneut meinen Blick in die Kamera. Die Kunst bei dieser Nassplattentechnik ist es extrem ruhig zu sitzen. Jede Art von Bewegung kann das Bild verwackeln und so „verharrte“ ich in meiner Position bis plötzlich ein Blitzlicht losging. Und dann war der Moment auch schon vorbei.
Mein Bild ist gleich fertig...
Mein Bild ist gleich fertig…
Das Bild war sprichwörtlich „im Kasten“ und wir folgten Christian ehrfürchtig in den Entwicklungsraum.
Er erklärte uns jeden Schritt, zeigte uns das Verfahren und ich bekam meine zweite Aufgabe: „Schau Dir Dein Bild an und sage mir mit einem Wort, was Dir zu Deinem Bild einfällt“. Und so schaute ich aufgeregt und neugierig auf die Platte, auf der sich langsam mein Bild abzeichnete…

Ein Ergebnis und ein Erlebnis der besonderen Art

Das bin ich?
Das bin ich?
Mein Bild wurde langsam sichtbarer und ich erschrak zuerst. Das sollte ich sein?
Das glaub ich nicht! So habe ich mich doch noch nie gesehen!?!
Aber das war ich. Dort auf dieser Wet Plate war ich in schwarz-weiß getaucht, alle noch so feinen Konturen voll abgebildet. Aber mein Blick sagte mir, dass ich zufrieden bin, reif und ein bisschen erfüllt…

Der Chef, das
Der Chef, das Modell und das Bild…

Ich war sprachlos und bin es ein wenig heute noch.
Diese Art von Fotografie gibt so viel preis und zeigt ein komplett anderes Ich. Man kann es nur nachvollziehen, wenn man es selbst mitgemacht hat. Und das kann ich nur jedem empfehlen! Es ist ein magischer, ehrlicher Moment. Eine Aufnahme die Dir selbst so viel zeigen kann wie tausend digitale Bilder es nie schaffen werden.
Mach es! Geh hin! Und staune was dabei herauskommt!

Musik hören unterwegs? Der PS21BT Bluetooth Lautsprecher im Test…

Suchst Du eine Freisprech- Anlage für unterwegs?
Suchst Du eine Freisprech- Anlage für unterwegs?
Wir Mütter kennen das: Da fährt mit den Kindern in den Urlaub und stellt im Hotel fest, dass es keine Möglichkeit gibt Musik zu hören. Nun haben viele von uns heutzutage auch schon Musik und Filme auf den Handys und Smartphones. Dreht man sie aber voll auf, klingt es einfach nur furchtbar.
Es muss doch aber eine Möglichkeit geben nicht die Heimanlage mitzuschleppen und trotzdem Musik hören zu können? Gibt es nicht irgendwelche kleinen Funklautprecher, die man in die Handtasche packen kann?

Ich brauche einen Lautsprecher!

Ich habe also überlegt wie ich das Problem Lautsprecher lösen kann. Da die meisten Handys heute eine integrierte Bluetooth Funktion gibt es doch bestimmt eine kleine feine Lösung…
Neulich bekam ich einen Bluetooth Lautsprecher PS21BTvon Fantec in die Hände. Das ist so ein kleiner Mini-Lautsprecher, der mit seiner Bluetooth-Funktion die Möglichkeit geben soll, Telefonate und Musik über den Lautsprecher hören zu können. Ich hab diesen Bluetooth Lautsprecher also gleich mal inspiziert und aufgeladen zum Testen. Als der Akku voll war, habe ich den gleich mal mit der Lieblingsmusik meiner Kinder getestet.

Der PS21BT Lautsprecher von Fantec im Test

WOW- ein Disco Lautsprecher ;-)
WOW- ein Disco Lautsprecher ;-)
Hier sind mal meine Auswertungen zum Bluetooth Lautsprecher:
  • Das Aussehen: Der Bluetooth-Lautsprecher sieht sehr ansprechend aus. Die Farbe ist toll.Es gibt ihn nicht nur in rot, sondern in vielen anderen metallic Farben.
  • Die Verarbeitung: Das Gehäuse sieht auf den ersten Blick robust und gut verarbeitet aus. Allerdings war der Lautsprecher noch nicht so ausdauernd im Test, dass ich mehr sagen kann.
  • Die Inbetriebnahme: Dieser Bluetooth-Lautsprecher lässt sich einfach anschließen. Lautprecher einschalten, im Handy die Bluetooth Funktion aktivieren, den Lautsprecher suchen lassen und verbinden und schon kann es losgehen!
  • Der Klang: Wir haben verschiedene Lieder und Aufnahmen mit dem Bluetooth-Lautsprecher abgespielt und meine Kinder waren sofort begeistert. Mein Junior hat sich gleich für das „leuchtende UFO“ interessiert. 😀 Ich persönlich finde den Klang ok, aber nicht herausragend. Für den Gebrauch auf Reisen mit Kindern ist er aber vollkommen ausreichend.
  • Die Bedienung: Die Bedienung vom Lautsprecher ist wirklich einfach. Du kannst hast am PS21BT Lautsprecher eine Ein/Aus Taste, Play-/Pause-Fuktion, Vor- und Zurücktaste. Die Vor-Zurückfunktion dient auch gleichzeitig für laut und leise. Hält man die Taste länger gedrückt, stellt man so lauter bzw. leiser.
  • Die Akku Laufzeit: Der Akku des Lautsprechers hält verhältnismäßig lange. Hier kann ich bisher nichts Negatives berichten.

Ist der PS21BT Lautsprecher von Fantec empfehlenswert?

Ich finde diese Mini Freisprechanlage ganz praktisch für unterwegs, wenn im Hotel eine Anlage fehlt. Der Lautsprecher nimmt wirklich wenig Platz weg und passt somit in jede Tasche. Farblich hat man viel Auswahl, die Lautsprecher- Bedienung ist sehr einfach. Der Klang ist im Vergleich zum Geschwistermodell PS10AJ wesentlich besser.
Fazit: Meine Kinder fanden ihn toll und er wird uns sicherlich im nächsten Urlaub begleiten :-)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash